2020 neigt sich dem Ende zu! In Deutschland wird das mit Bleigießen, Raclette und Sekt gefeiert. Wenn ihr zu Silvester und Neujahr in den Niederlanden seid, werden euch aber andere Bräuche auffallen. Wie die Niederländer das alte Jahr verabschieden und das neue Jahr begrüßen, erfahrt ihr hier.

Olliebollen

An Silvester, das auf Niederländisch „Oudjaarsavond“ (Abend des alten Jahres) heißt, werden Olliebollen gegessen. Die Olliebollen werden schon ab Ende November verkauft. Ihr bekommt sie in Bäckereien und Ständen, die extra Olliebollen backen. Die Kugeln bestehen aus Hefeteig und werden mit Apfelstückchen oder Rosinen gefüllt. Mehr Infos findet ihr hier.

Die Top 2.000

Ab dem ersten Weihnachtsfeiertag werden auf dem Radiosender NPO 2 die Top 2.000 gespielt. Das sind die 2.000 Lieblingslieder der Niederländer. Man kann ab dem 01. Dezember für seine Lieblingslieder abstimmen und die, die meisten Stimmen bekommen werden dann eben in der Top 2.000 Show gespielt. Das geht dann auch wirklich die ganze Nacht durch.

Am 31. Dezember geht die Show zu Ende. Übrigens: in eigentlich jedem Jahr sind die selben Lieder in den Top 10. Die Liste wird auch schon vorab veröffentlicht. Unter den Top 10 sind: Heroes (David Bowie), Bohemian Rhapsody (Queen), Hotel California (Eagle). Und dieses Jahr auch der Niederländer Danny Vera mit Rollercoaster. Die komplette Liste gibt es hier.

Silvester und Neujahr in den Niederlanden: das Jahr abschließen mit Humor

Die Oudejaarsconference gehört zum niederländischen Silvesterabend wie der Kater zum ersten Januar gehört. Seit 1954 fasst am Silvesterabend ein Kabarettist das alte Jahr zusammen. Natürlich hat dabei jeder seinen eigenen Stil. Dieses Jahr wird die Oudejaarsconference auch stattfinden, ohne Publikum natürlich. Youp van’t Hek tritt dieses Jahr auf und ist damit zum 10.Mal in der Show dabei. Diese Show wird auch seine letzte sein. Schade, dass dies ausgerechnet im Corona Jahr ohne Publikum ist. Van’t Hek ist nämlich einer der bekanntesten und beliebtesten Kabarettisten.

Quelle: nos.nl

Funkenfeuer in Scheveningen

Wenn es dann auf Mitternacht zugeht, bereiten sich die Niederländer langsam auf’s Feuerwerk vor. Aber in manchen Städten und auf dem Land gibt es auch ein Vreugdevuur (Freudenfeuer). Diese Holztürme haben eine lange Tradition und werden am Silvesterabend in Brand gesteckt. Das Vreugdevuur in Scheveningen ist das bekannteste in den Niederlanden. Leider ist es Silvester 2018 schiefgelaufen. Der Turm war viel zu hoch geworden und der Wind wehte doch aus einer anderen Richtung. Das Ergebnis: Brandschäden in Scheveningen. Dieses Jahr findet wegen Corona eigentlich kein Vreugdevuur statt.

Das sind die Holzstapel, die am Silvesterabend am Strand von Scheveningen in Brand gesteckt werden. Quelle: volkskrant.nl

Nieuwjaarsduik

So. Silvester halbwegs überstanden. Am ersten Januar kann man also entspannen. Haha, falsch gedacht. Nicht in den Niederlanden. Am Neujahrsmorgen geht’s nämlich ab ins Wasser! Beim Nieuwjaarsduik tauchen tausende Menschen ins eiskalte Meerwasser. In den Niederlanden wird Winterschwimmen sowieso immer beliebter. Das liegt wahrscheinlich auch an dem Ice Man Wim Hof. Der Niederländer hat viele Kälte Rekorde gebrochen. Seine Kältetrainings sind gut für’s Immunsystem und Wissenschaftler untersuchen dank ihm vermehrt die Auswirkungen, die Kälte auf den Menschen hat.

Nieuwjaarsduik in Scheveningen. Quelle: wikipedia

Der Nieuwjaarsduik ist aber kein Event, das Wim Hof ins Leben gerufen hat. Diese Tradition gibt es auch schon länger. Den ersten Nieuwjaarsduik gab es in Zandvoort. Klar: auch in Norddeutschland gibt es das Neujahrsschwimmen. Aber in den Niederlanden machen die meisten Menschen mit und es gibt die meisten Veranstaltungen dazu weltweit. Allein in Scheveningen nehmen 10.000 Menschen teil.

Fijne jaarwisseling en gelukkig nieuw jaar, allemal!

Share: